Europa

Ukraine: Langer Atem gefragt!

Bezüglich der Ukraine prallen unvereinbare Positionen Russlands und des Westens aufeinander. Während der Westen im Maidan einen Erfolg mutigen Bürgersinns sieht, der zum Wohle der Ukraine selbst und als Ermutigung der Nachbarn bewahrt, stabilisiert und weiter entwickelt werden muss, sieht Russland es gerade umgekehrt: Ein von der politischen Führung nicht mehr kontrollierbarer Aufstand bedeutet Instabilität und ist der Feind jeder sinnvollen Entwicklung. Hier vermengen sich die Erinnerung an den Zerfall der Sowjetunion und das russische Chaos der 90er Jahre mit der Angst vor einem Kontrollverlust über ein heterogenes Riesenreich.

Lesen Sie meinen kompletten Beitrag beim European Circle!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.