Europa

Fachforum Europa in Bonn

Es war durchaus interessant so viele Menschen, die an der Vermittlung „Europas“ arbeiten, auf einem Fleck zu sehen. Eingeladen hatten mit der Agentur „Jugend für Europa“, der Bundeszentrale für politische Bildung und der Europäischen Bewegung ja auch ganz wesentliche auf diesem Feld aktive Institutionen.
Der wichtigste Eindruck war jedoch: Es gibt Handlungsbedarf, Bedarf an Ideen und Methoden, an neuen Ansätzen jenseits der üblichen Konzentration auf die in den 90ern geprägten Schlagwörter „Vertiefung“ und „Erweiterung“ und die im letzten Jahrzehnt hinzugekommene Klimadiskussion. Was ist Europa eigentlich? Was ist der Kern dessen, was man jungen Menschen verständlich machen muss, wenn sie die Essenz verstehen sollen? Und wie vermittelt man diesen Kern? Hier warten durchaus noch Herausforderungen…

Bericht auf der Website von Jugend für Europa